Respektvoller Umgang miteinander

André Kunst

Ein Respektvoller Umgang miteinander und Rücksichtnahme aufeinander sind zwei entscheidende Eckfeiler des guten Zusammenlebens. Hier besonders sachbezogene Politik mit allen Parteien pflegen. Dafür stehe ich, dass möchte ich als Bürgermeister besser machen, dieses kommt meiner Meinung nach im Moment zu kurz.

Dabei geht es mir insbesondere um einen respektvollen Umgang zwischen Jung und Alt, Toleranz und Hilfsbereitschaft im Alltag, gegenüber anderen Kulturen und Meinungen, Fairness im Sport, Respekt in den sozialen Medien, vor Polizei und Rettungskräften sowie Rücksichtnahme auf andere Verkehrsteilnehmer.

Respekt ist kein Selbstläufer, wir müssen uns entschieden mit unserer Haltung und mit unserer Politik für einen respektvollen Umgang miteinander und eine Rücksichtnahme aufeinander einsetzen.

Ich möchte an einem Ort zu Hause sein, in dem das Miteinander zählt und wo nicht das Trennende, sondern das Gemeinsame gesucht wird.

André Kunst

Familiengemeinde Herzebrock-Clarholz

André Kunst

Ohne eine gute Familienpolitik kann ein Ort nicht lebens- und liebenswert sein. Hierzu gehören für mich:

  • Weiterer Ausbau von Kita-Plätzen, daran anschließend Ausbau der Ganztagsbetreuung an Grundschulen.
  • Kooperation zwischen den verschiedenen Einrichtungen fördern.
  • Angebot einer Familienkarte fürs Hallenbad.
  • Errichtung eines Wasserspielplatzes.
  • Gute Spielplätze und Erhaltung der hohen Freizeitqualität.

Wichtig ist mir, beim Ausbau der Kindertagesplätze auch den Ausbau der Ganztagsbetreuung an unseren Grundschulen zu berücksichtigen. Der Bedarf steigt in diesen Bereichen von Jahr zu Jahr.

Ganz wichtig finde ich, dass für junge Familien das Angebot von bezahlbaren Baugrundstücken vorhanden ist.

Ein ausreichendes Angebot an Sport- und Spielplätzen kann die Gemeinde jetzt schon vorweisen. Wobei beim Hallenbad Herzebrock noch Kapazitäten für eine größere Akzeptanz vorhanden sind. Unter anderem möchte ich hier den Vorschlag der UWG für das Angebot einer Hallenbad-Familienkarte unterstützen um die Attraktivität des Hallenbades und die Schwimmfähigkeit der Kinder zu erhöhen.


„Der Bereich der Liegewiese hinterm Hallenbad bietet auf jeden Fall auch noch Potenzial für weitere Angebote im Freizeitbereich (Wasserspielplatz/Pump-Track).“

André Kunst

B64n

B64

Seit Jahrzehnten werden wir in Herzebrock-Clarholz durch den regionalen Schwerlastverkehr auf der B64 geteilt! Die Bundesstraße belastet uns durch Straßenlärm und Abgasen zigtausender PKW und behindert unser tägliches Leben durch hohes Verkehrsaufkommen. 

In den 60-ziger Jahren wurde versäumt für Herzebrock-Clarholz eine zukunftsorientierte, leistungsfähige, aber vor allem nachhaltige, Ortsumgehung zu planen. 

Ich möchte ehrlich sein:
Der Bau der „B64 neu“ in der Ausbauvariante 2+1 ist auf Bundesebene seit Dezember 2016 mit dem Bundesverkehrswegeplan 2030 endgültig beschlossen. Die weitere Planung liegt bei StraßenNRW. 

Dies wird niemand verhindern können, der Prozess ist nicht mehr aufzuhalten! 

Erste Bürgerbeteiligungen haben letzten September 2019 stattgefunden. Auch dort hieß es, dass die Planung nicht mehr geändert werden kann, aber es noch Gestal-tungsspielräume gibt. 

Sich als Bürgermeisterkandidat hinzustellen und zu sagen, mit mir wird es den Bau der B64n nicht geben, ist ein Unehrliches Versprechen an die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Herzebrock-Clarholz. Von solchen Versprechen distanziere ich mich aufs äußerste. 

Im Gegensatz zu einem, Anfang der 1990 geplanten autobahnähnlichen, vierspurigen Neubau, ist sicher der aktuelle Planungsstand das Akzeptabelste für die Bürger in den Außenbereichen und in den Ortskernen. Der hohe Flächenverbrauch und die Größe der Umgehungsstraße ist auch für mich nicht angemessen. Eine realistische Chance auf Änderungen sehe ich hier im Moment nicht. 

Eine Ortsumgehung soll aber vor allem die Lebensqualität verbessern, die Verkehrssicherheit für Bürger und Kinder steigern, die Lärm- und Schadstoffbelastung deutlich reduzieren, eine gute zukunftssichere Infrastruktur schaffen und einen Ort nicht mehr in zwei Hälften teilen. 

Und genau dafür, und nicht weniger, werde ich mich auch einsetzen! Möglichkeiten sehe ich darin die alte B64 so schnell wie möglich mit in die Planungen aufzunehmen, um Vorschläge zu erarbeiten, wie diese nach dem Bau der B64n unter Berücksichtigung der Mobilitätswende attraktiv gestaltet werden kann. 

Die alte B64 muss zwingend als Land- oder Kreisstraße eingestuft werden, so dass wir auch Einfluss auf den Rückbau und wir neue Möglichkeiten der Gemeindeentwicklung für beide Ortsteile haben. Hier sind wieder alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde gefragt. 

Beispiele für einen attraktiven Rückbau sind u.a. eine teilweise Renaturierung, Fahr-bahnverengungen durch ökologisch sinnvolle Baumalleen, Querungshilfen und Radschnellwege. 


„Was für mich aber am wichtigsten wiegt ist, dass die beiden Ortschaften durch den Bau der B64n noch weiter zusammenwachsen, dies genießt bei mir höchste Priorität.“

André Kunst

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung
André Kunst -UWG Mitgliederversammlung am 17.06.2020

Ein Schwerpunkt meiner Arbeit soll die Bürgerbeteiligung sein. Politik gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Herzebrock-Clarholz leben.

Die Herzebrock-Clarholzer frühzeitig informieren und wie bei besonderen Themen, zum Beispiel dem Bau eines Krematoriums, sofort in die Entscheidungsprozesse mit einbinden.

Ein gutes Beispiel für eine moderne Bürgerbeteiligung ist hier die Stadt Karben zu nennen. Sie hat ein Petitionstool auf der städtischen Homepage geschaffen, wo jeder Bürger die Möglichkeit hat, einfache Anträge zu stellen und damit das Anliegen an die Politik und die Verwaltung heranzutragen.
Das Tool ist einfach zu bedienen und selbsterklärend, dass macht Bürgerbeteiligung unkompliziert.


„Ein großes Anliegen von mir, ist es den Bürgerinnen und Bürgern eine Möglichkeit zu geben, ihre Ideen, Anregungen und Vorschläge unkompliziert mitzuteilen. Damit können sie sich noch mehr als bisher am Gemeindegeschehen und der Entwicklung von Herzebrock-Clarholz beteiligen.“

André Kunst

Klimaschutz

André Kunst

Dieses Thema wird einen immer größeren und intensiveren Platz in unserer Gesellschaft finden. Für mich sind die lokalen Umweltthemen der Zukunft:

  • Bürgerwindpark/Genossenschaftswindpark
  • Bürgerwald/Wildblumenwiesen anlegen
  • Fahrradstraßen einrichten.
  • Klimaschutzsiedlungen auf den Weg bringen.
  • Infrastruktur von E-Ladesäulen bedarfsgerecht ausbauen.
  • E-Mobilität vorantreiben.
  • Alternative Energiequellen

Der Klimawandel stellt uns vor immer mehr Herausforderungen, hier ist schnelles Handeln gefragt. Durch die Einstellung einer Klimaschutzmanagerin sehe ich unsere Gemeinde in diesem Bereich besser denn je aufgestellt.

Beim Thema Klimaschutz fallen mir viele Ideen ein, die für die Nachhaltigkeit der Gemeinde wichtig sind. Auch müssen alternative Energiequellen wie Solar, Photovoltaik, Wasserstoff, Erdwärme, Fernwärme & Co. mehr Verwendung finden.


„Starkregen und Stürme, aber auch Hitzeperioden und Waldbrände werden uns aufgrund der Folgen des Klimawandels begleiten, hierauf müssen wir vorbereitet sein.“

André Kunst

Starke Partnerschaft mit Wirtschaft, Handel und Gewerbe

Industriegebiet

In Herzebrock-Clarholz, können wir stolz sein auf viele innovative, stabile und gesunde Unternehmen, Geschäfte und Händler. Hierauf dürfen wir uns allerdings nicht ausruhen, sondern müssen unsere lokale Wirtschaft fördern.

  • Die Vernetzung der Gewerbetreibenden untereinander muss weiter ausgebaut werden
  • Herzebrock-Clarholz muss als Arbeitsort und Lebensmittelpunkt gestärkt werden
  • bestehende Unternehmen bei der Weiterentwicklung im Ort unterstützen
  • Qualifiziertes Wachstum für Gewerbe, Handel und Industrie durch die Ansiedlung arbeitsplatzintensiver Betriebe fördern
  • Für unsere Jugendlichen vor Ort mehr Ausbildungsplätze in Zusammenarbeit mit den Betrieben entwickeln

Eine starke Wirtschaft beginnt mir starken, gut ausgebildeten Arbeitskräften. Starke Wirtschaft in Herzebrock-Clarholz bedeutet auch, dass es den Bürgerinnen und Bürgern im Ort gut geht.

André Kunst

Haushalt/Finanzen

André Kunst

Aufgrund der massiven Steuereinbrüche durch die Corona-Pandemie für die Jahre 2020/2021 muss der Gürtel in der Gemeinde enger geschnallt werden. Hier sind heute bereits kreative Ideen gefragt. Diese Ideen möchte ich gerne mit allen Bürgerinnen und Bürgern von Herzebrock-Clarholz gemeinsam erarbeiten. Nur durch ein solidarisches Miteinander werden wir das schaffen.

Jede große Investition in der Gemeinde muss mehrmals auf „Herz und Nieren“ überprüft werden, angestoßene Investitionen sollen dennoch zielführend und im Kostenrahmen beendet werden. Ohne Investitionen gibt es auch kein Wirtschaftswachstum. 

Aufgrund der Krise leidet momentan vor allen der örtliche Einzelhandel, die Gastronomie und die Dienstleister. Hier möchte ich eine zentrale Onlineplattform für Herzebrock-Clarholz schaffen, in der alle Läden gebündelt verfügbar sind. Einkaufen im Ort soll mindestens so attraktiv sein, wie im Onlinehandel zu bestellen. 

  • Nachhaltiges Wachstum und eine gesunde Haushaltstruktur schaffen
  • Langfristige Planung und Priorisierung von Projekten
  • Bestmögliche Nutzung von Förder- und Zuschussmöglichkeiten
  • Bürgerschaftliches Engagement mit einfließen lassen

Haushaltspolitik ist für mich ein wichtiges Thema. Gerade jetzt sind hier kreative Ideen gefragt!

André Kunst

Planen, Bauen und Wohnen (Infrastruktur stärken)

André Kunst

In diesem Bereich haben wir bei der Gemeinde viele Projekte angestoßen, jedoch gibt es noch genügend Handlungsbedarf. Ein Beispiel wäre hier der Wachwuß/Weißen Venn zu nennen, viele Bürger warten hier sehnsüchtig auf den Ausbau. Dieser ist allerdings nur im Zusammenhang mit dem vierten Bauabschnitt, also wieder die Rückführung auf die B 64 sinnvoll. 

Ausbau ÖPNV 

Öffentlicher Personennahverkehr muss flächendeckend, zuverlässig und bezahlbar sein, um eine echte Alternative zum privaten PKW zu sein. Alle Herzebrock-Clarholzer sollen in 10 min eine Bushaltestelle zu Fuß erreichen können. Die Bushaltestellen sollen zudem barrierefrei sein.

Wohnen

Wohnraum in Herzebrock-Clarholz muss auch weiterhin bezahlbar sein, deshalb müssen wir auch weiterhin den geförderten Mietwohnungsbau stärken. 

Vielfältige Wohngebiete mit Ein- und Mehrfamilienhäusern machen ein lebendiges Wohnen und Leben in Herzebrock-Clarholz aus. Das Bauen und Sanieren soll immer mit hohen klimatischen Standards erfolgen. Gerade beim Neubau sollten wir immer das Klima im Blick behalten, daher werde ich mich auch weiterhin für eine Klimaschutzsiedlung einsetzen. 

Der Bedarf an Wohnraum in Herzebrock-Clarholz ist groß, deshalb müssen wir auch weiterhin geeignete Baugebiete erschließen. 

Familien und junge Leute suchen oft eine Immobilie zum Kauf, während ältere Menschen keine geeignete Wohnung finden. Hier möchte ich gegenzusteuern. 


Radverkehr 

Um unsere Radwege noch sicherer zu machen, möchte ich gerne in Zusammenarbeit mit der Klimaschutzmanagerin ein Radwegekonzept erarbeiten. Um den Ausbau von Radwegen zu forcieren, werde ich gerne die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde in Anspruch nehmen. Die bisherigen Bürgerradwege waren bisher alle ein Erfolg. 


Verkehr und Klimaschutz 

Um die E-Mobilität voranzutreiben, muss die Infrastruktur an E-Ladesäulen bedarfsgerecht ausgebaut werden. Wir als Gemeinde sollten hier als gutes Beispiel vorangehen und unsere Fahrzeuge nach und nach durch klimafreundliche ersetzen. Auch die weitere Entwicklung alternativer Antriebe, sollten wir für die Zukunft im Blick haben. 


„Der Bedarf an Wohnraum in Herzebrock-Clarholz ist groß, deshalb müssen auch weiterhin geeignete und bezahlbare Baugebiete erschlossen werden.“

André Kunst

Medizinische Versorgung

Medizinische Versorgung

Die Attraktivität für Ärzte der Gemeinde muss weiterhin gesteigert werden, denn diese sichern die medizinische Versorgung der Bürgerinnen und Bürger in Herzebrock-Clarholz.

Durch altersbedingte Schließungen von Praxen müssen auf innovative und digitale Möglichkeiten gesetzt werden. Generell muss für ausreichende Kinderbetreuungsplätze gesorgt werden, so dass auch junge Ärzte mit Kindern einen weiteren Anreiz haben, sich in unserer schönen Gemeinde niederzulassen.

Sinnvoll ist auch die Zusammenarbeit mit der medizinischen Fakultät Bielefeld auszubauen.

Bei der Angebotsstruktur an Pflegeplätzen ist die Gemeinde gut aufgestellt. Seniorengerechte Wohnungen und betreute Wohnangebote in den „eigenen vier Wänden“ sind weiterhin erforderlich.


„Es ist lohnenswert, in die medizinische Versorgung in Herzebrock-Clarholz zu investieren“

André Kunst

Transparente und bürgernahe Verwaltung

André Kunst

Unsere Gemeindeverwaltung soll bürgernah arbeiten, eine zeitgemäße Verwaltung stellt ihre Aufgabenerfüllung und Entscheidungen transparent dar. Über das Bürgerinformationssystem sollen die wesentlichen Informationen leicht zugänglich sein. Durch dieses transparente und bürgernahe Vorgehen, soll die Arbeitsweise der Gemeindeverwaltung besser nachzuvollziehen sein.

  • Alternativ zum Gang ins Rathaus können mehr Verwaltungsverfahren online erledigt werden
  • Innerhalb von 48 Stunden sollen sie online eine Rückmeldung erhalten

 „Ich möchte nichts im stillen Kämmerlein entscheiden. Alles soll Transparent gemacht werden, damit jeder weiß worum es geht!“

André Kunst